Login

Login




Registrierung.
.
Passwort vergessen?
.

Suche

Suche
.

Skripterstellung mit ADVenture

Videofenster der ADVenture-SoftwareIn einem grundlegenden Schritt sichten die Beschreiberinnen und Beschreiber zunächst einmal das Videomaterial. Dabei wird der Film angesehen und ggf. gestoppt, wenn Namen das erste Mal genannt werden oder ähnliche Schlüsselereignisse gefunden werden, die später bei der Skripterstellung bedeutsam werden könnten.

Die Ereignisse werden dann in unserer Bearbeitungssoftware "ADVenture" als Ereignisse abgespeichert, die später auf Knopfdruck anhand des Timecodes  im Video aufgerufen werden können.

Danach erfolgt die Beschreibung, die sichDas Texteingabefenster von ADVenture systematisch von Szene zu Szene durch den gesamten Film zieht.

 

Das Programm "ADVenture" gibt Hilfestellung für die Berechnung der Textmenge, die in die Textlücken passt. Für höchstmögliche Präzision gibt es die Möglichkeit, den formulierten Text in einem Simulationsmodus provisorisch einzusprechen, um zu prüfen, ob die Sprecherin oder der Sprecher den Text in der vorgesehenen Zeit auch sprechen können.

Das Programm entlastet die Autoren von fehlerträchtigen Routinetätigkeiten wie das Eingeben von Timecodes, bietet Suchfunktionen, Marker, Realzeitkontrolle am Video und viele den Arbeitsvorgang erleichternde Features.

Zur Schlusskontrolle können die Beschreiberinnen und Beschreiber die Texte timecodegesteuert zum Film kontrolllesen und so final überprüfen, ob die Mischung zwischen Beschreibungen, Musik und Originaltonspur gelungen ist.

 

zurück zu "Unser Produktionsablauf"

weiter mit "Lektorat"



.